Es ist soweit: Die Stadt und insbesondere ihr historischer Marktplatz recken sich ein Stück weit aus dem Corona-Koma. Mit der „Fête de la musique" am Montag, 21. Juni, ab 16 Uhr feiert Oppenheim die Musik und alle ihre Gäste. 

„Nach bangem Warten und Hadern sind wir überglücklich, jetzt doch die Premiere der Fête de la musique nach Oppenheim holen zu können. Ebenso glücklich und überwältigt sind wir von der großen Zahl an Anmeldungen im Vorfeld der Veranstaltung. Was die Koordination und Organisation sowie die zündende Idee angeht, gebührt Damaris Ziegler-Krethe und ihrem Portal "Rhein-Selz-geht-aus.de" großer Dank und Lob für eine echte Bereicherung unseres Veranstaltungskalenders. Ebenso danken wir Andrea Weisrock vom `Hotel Altes Amtsgericht´, die sich bereit erklärt hat, mit ihrem Hause einen weiteren Standort für die Musikerinnen und Musiker zur Verfügung zu stellen", erklärt die zuständige Beigeordnete Susanne Pohl mit Hinblick auf die Auftritte von insgesamt 13 Künstlern auf dem Marktplatz und dem Gelände des Alten Amtsgerichts über den Dächern der Altstadt.

Singer-Songwriter, musikbegeisterte Senioren, Rock, Pop, Volksmusik, französische Chansons, afrikanische Trommelrhythmen und viele mehr warten auf Interessierte in der Zeit von 16 bis etwa 21.30 Uhr.

„Ich freue mich, dass wir mit Singer-Songwritern, musikbegeisterten Senioren, Rock, Pop, Volksmusik, französischen Chansons, afrikanischen Trommelrhythmen ein abwechslungsreiches Programm zusammenstellen konnten. Wir sind bereit und warten auf Sie am 21.06. von 16 bis ca. 21:30 Uhr", so Damaris Ziegler-Krethe. 

Ein großes Dankeschön geht auch an die Gastronomen der Altstadt und rund um den Marktplatz und die Winzer, die selbigen kulinarisch bewirtschaften und somit das Musikerlebnis abrunden werden. 

Was 1982 mit der Idee des damaligen französischen Kultusministers Jack Lang, ein paar Stromanschlüssen und viel musikalischem Idealismus in Paris begann, hat sich längst zu einem globalen Ereignis entwickelt. Inzwischen verbindet dieser besondere musikalische Festtag als „European und Worldwide Music Day" die Menschen in mehr als 120 Ländern mit 1.000 Städten weltweit. Das Fest der Musik ist eine Veranstaltung mit unentgeltlichen Auftritten von Amateur- und Berufsmusizierenden auf öffentlichen Straßen und Plätzen. 

In Deutschland sind über 50 Städte und Gemeinden dabei. Alle folgen dem gleichen Prinzip: Die Fête de la Musique ist ein Musikfest ohne Gewinnabsichten, das alljährlich am 21. Juni stattfindet.

Mit dabei zur Fete de la musique sind: 

Auf dem Marktplatz:

Jugendmusikschule mit  LaJazz und die Musikschulband "Clover"

Lalai-Ladies

Mika

Mitten-drin!

Quodlibet

StoreRoom2

Rouge Baiser

auf der Terrasse des Hotels Altes Amtsgericht:

@leopold.singt

Enthusiastic harp beginners

Pamoja

Die Sironas

Aszendent Pirol

Pineapple Jukebox

Mrs. Krieg & Mr. Hell 

Jedes Jahr zum Sommeranfang am 21. Juni, am längsten Tag des Jahres, feiert die Welt die Fête de la Musique – das Fest der Musik. Die Fête de la Musique – das Fest der Musik ist eine Veranstaltung mit unentgeltlichen Auftritten von Amateur- und Berufsmusizierenden auf öffentlichen Straßen und Plätzen.

„Als europa- und weltoffene Stadt sind wir sehr stolz, dass die erste Fête de la Musique in Rheinhessen in Oppenheim stattfinden wird“, so Stadtbürgermeister Walter Jertz. „Gemeinsam mit dem Event- und Tourismusportal Rhein-Selz-geht-aus.de wollen wir alle Musikinteressierten einladen, am 21. Juni die Musik in Oppenheim zu feiern und zu genießen“, blicken Jertz und die zuständige Beigeordnete Susanne Pohl vorsichtig in Richtung Sommer.

Was ist das Besondere an der Fête de la musique?

Was 1982 mit der Idee des damaligen französischen Kultusministers Jack Lang, ein paar Stromanschlüssen und viel musikalischem Idealismus in Paris begann, hat sich längst zu einem globalen Ereignis entwickelt. Inzwischen verbindet dieser besondere musikalische Festtag als „European und Worldwide Music Day“ die Menschen in mehr als 120 Ländern mit 1.000 Städten weltweit.

In Deutschland sind über 50 Städte und Gemeinden dabei. Alle folgen dem gleichen Prinzip: Fête de la Musique ist ein Musikfest ohne Gewinnabsichten, das alljährlich am 21. Juni stattfindet.

„Als gebürtige Französin bin ich der Stadtspitze meiner Wahlheimat Oppenheim sehr dankbar, dass sie dieses besondere Event ermöglicht“, so Damaris Ziegler-Krethe, Inhaberin von Rhein-Selz-geht-aus.de.  „Ich freue mich schon sehr auf diesen Tag.“ „Wir als Stadt Oppenheim sehen in diesem Event eine weitere Ergänzung unseres vielfältigen kulturellen Angebots“, fügt die Kulturbeigeordnete Susanne Pohl an.

Die Fête de la musique ist ein Open Air-Event. Die Organisatoren sind zuversichtlich, dass sie in diesem Jahr, auch unter Coronabedingungen, stattfinden kann.

WICHTIG: Jeder kann mitmachen!

Es gilt das Motto „Wer musizieren kann, gehe am 21. Juni auf die Straße und begrüße den Sommer!“ Die Fête ist für jedermann offen, ob Amateur- oder Profimusiker, gleich welcher Musikgattung, Solomusiker oder Chor. Entscheidend ist die Lust am Musikmachen.

Auf der Website www.fetedelamusique-oppenheim.de gibt es alle relevanten Infos und es können sich alle interessierten MusikerInnen jetzt schon anmelden. Nach erfolgter Anmeldung teilen die Organisatoren den MusikerInnen feste Auftrittsorte im Stadtgebiet für den 21. Juni zu.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.